Entscheidungen treffen – drei hilfreiche Fragen und ein Selbstcoaching-Tipp

Entscheidungen zu treffen ist immer wieder eine Herausforderung, besonders, wenn es um wichtige Dinge geht, die für uns einen hohen Stellenwert, eine große Bedeutung haben. Für Selbstständige kann das die Frage sein wie hoch setze ich den Preis für meine (Dienst-) Leistung an, wen beauftrage ich mit meinem Webdesign, welche Fortbildung besuche ich, mit wem kooperiere ich, miete ich ein eigenes oder größeres Büro, etc.

Entscheidungen treffen Zeitmanagement Berlin

Drei Fragen können Ihnen den Weg zur Entscheidung erleichtern:

  1. Was passiert, wenn ich nicht entscheide?
  2. Wie zieldienlich ist die jeweilige Alternative?
  3. Welche Auswirkungen hat die Wahl der jeweiligen Alternative?

Keine Entscheidung zu treffen ist auch eine Entscheidung!


Selbstcoaching mit dem „Inneren Team“ für gute Entscheidungen

Stecken Sie trotz dieser drei Fragen noch mit Ihrer Entscheidung fest, kann die Methode des „Inneren Teams“ von Friedeman Schulz von Thun eine Entscheidungshilfe sein. Ich will sie hier nur kurz anreißen: Es geht darum, den inneren Stimmen zu lauschen, die sich für und gegen die jeweilige Entscheidung in Ihrem Kopf eine Diskussion liefern. Das lohnt sich häufig!

Schreiben Sie auf, was diese Stimmen sagen. Geben Sie den Stimmen (sie werden auch innere Anteile genannt) einen Namen, z.B. die Mutige, der Vorsichtige, der Akkurate, die Gemütliche etc. Damit wissen Sie dann meistens auch schon, wofür diese Stimmen stehen. Sie haben immer eine positive Absicht, wollen Sie schützen, vorwärts bringen, für Ihr Vergnügen sorgen, um nur einige Beispiele zu nennen. Es ist ähnlich wie in einem realen Team. Ganz unterschiedliche „Charaktere“ sind beteiligt.

Wichtig dabei: Sie sind der Teamleiter. Am Ende gilt Ihr Wort. Lauschen Sie den Argumenten, stellen Sie Ihre Teamchef-Sicht neben die anderen Argumente. Versuchen Sie, die inneren Stimmen zur Kooperation zu bewegen, deren Befürchtungen auszuräumen oder sagen Sie ihnen, dass sie sich bei dieser Entscheidung bitte heraushalten. Seien Sie dabei freundlich und wertschätzend gegenüber diesen innerern Anteilen und – wo nötig – auch resolut.

Spätestens nach dieser Klärung sollte eine gute Entscheidung möglich sein.

Falls es immer noch hakt – rufen Sie mich an!
Für ein einmaliges kostenfreies Coaching von 20 Minuten Dauer bin ich gerne für Sie da (030- 74 68 32 00).

Mehr zum Thema „Entscheidungen treffen“ finden Sie in der Blogparade von Diana Grabowski.

Mit einem fröhlichen „Auf zu neuen Ufern!“
Ihre
Maren Kaiser

Dieser Beitrag wurde unter Blog, Selbstmanagement, Tipps + Tools zur Arbeitserleichterung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Entscheidungen treffen – drei hilfreiche Fragen und ein Selbstcoaching-Tipp

  1. Pingback: 46 Expertenbeiträge für kraftvolle Entscheidungen - DIANA GRABOWSKI

  2. Roman Kmenta sagt:

    Toller Artikel und spannende Frage „Wie hoch setze ich den Preis für meine Arbeit an?“ Eine Frage, die sich Selbstständige nicht nur in im Außen, dem Kunden gegenüber stellen sollten, sondern vor allem auch im Innen.

    „Was ist meine Zeit wert?“ und „Welche Tätigkeiten mache ich mit meiner wertvollen Zeit?“ Diese kurze Analyse kann ernüchternd sein. Da kann ein Coach dem Kunden gegenüber € 100 verlangen und gleichzeitig für sich selbst viele Stunden mit Arbeit verbringen, die er leicht um < 10 € pro Stunde zukaufen könnte.

    Die absolut erstaunliche Übersicht wieviel Tätigkeiten für das eigene Unternehmen wert sind gibt es hier http://www.romankmenta.com/wie-verschwenden-sie-ihre-zeit-liebsten/

    • Maren Kaiser sagt:

      Hallo Herr Kmenta,
      zum einen verbringen viele Selbstständige Zeit mit Arbeiten , die sich leicht auslagern lassen. Zusätzlich setzten manche dann auch noch den Wert der eigenen Arbeit sehr bzw. zu niedrig an. Dann gibt es einen schönen Teufelskreis: Mensch verdient zu wenig, um einfache Arbeiten auszulagern und hat so keine Zeit das eigene Kerngeschäft voran zu bringen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über neue Blog-Artikel informiert werden (Jederzeit wieder abbestellbar)